Heerbrugg

Heerbrugg

in Heerbrugg/SG (besucht 2017) Das Schloss Heerbrugg wurde 1775 auf dem Heerbrugger Ausläufer des Balgacher Bergs (Hümpeler genannt) auf dem Hof Herrenbrugg über die Aich (ehemals Hêrburch, eine Feste aus dem Jahr 1077) erbaut. Seit 1867 gehörte es zur Familiendynastie_Schmidheiny. 1910 übernahm Jacob II. das Schloss und baute es in den Jahren 1910 um. 1911 wurde der Turm mit dem Zwiebelhelm angebaut. Das Schloss wurde in der Folge innerhalb der Familie Schmidheiny weitervererbt, bis es von Peter Schmidheiny im Jahr 2005 an die Gebrüder Leo und Peter von Rotz verkauft wurde. Seit 2006 ist Peter von Rotz alleiniger Besitzer des Schlosses. Auf eine Umbenennung des in der Bevölkerung auch als Schloß Schmidtheiny (in Anlehnung an die Villa Schmidtheiny) bekannten Gebäudes will der Besitzer verzichten. Die Villa Schmidheiny beherbergt heute die Wein-Kellerei von Thomas Schmidheiny.

Kommentare sind geschlossen.