Taufers

Taufers
in Sand/IT (besucht Juli 2010). Im Jahre 1136 werden die Edelfreien von Taufers erstmals genannt. Die ursprüngliche Burg bestand aus Bergfried, Palas, einem weiteren Gebäude über der Ahr, einem Wohnturm und einer Umfassungsmauer. Erst im 15. Jahrhundert und bis um 1621 wurden die Gebäude entlang der Umfassungsmauer ausgebaut; es entstanden Amts- und Wohnräume, eine ausgedehnte Toranlage mit Wehrtürmen und eine komplizierte Zugbrückenkonstruktionen, die heute allerdings nur noch im Detail zu erkennen sind. Nach Jahrhunderten des Verfalls kam es im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts mit dem Wiederaufbau der eingestürzten Mauern und Instandsetzung zahlreicher Räume zu wichtigen Rekonstruktionen. 1969/72 wurden die gotischen Fresken freigelegt sowie der Bergfried wiederaufgebaut. Das Südtiroler Burgeninstitut, seit 1977 Eigentümer der Burg Taufers, führte die nötigen Baumaßnahmen im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts mit einer umfangreichen Fassadenkonservierung und Innenrestaurierungen fort. Die Burg kann im Innenhof, Bergfried, Burggarten etc. ohne Führung besichtigt werden.

Link zum Schloss

Kommentare sind geschlossen.